“Jenseits, mitten im Wasser, steht das einsame Schloß Pfalzgrafenstein …”

Pfalzgrafenstein bei Kaub

    Pfalzgrafenstein, aus einem nur mäßig überbelegten, nur mäßig verspäteten IC

“… das als Gefängniß für angesehenere Verbrecher eine traurige Denkwürdigkeit erhalten hat. Wie viele sehnsüchtige Blicke mögen sich von diesen Fenstern aus nach den rebenbekränzten Hügeln am freien Ufer gewandt haben; wie viel ergrimmte Herzen mögen die tiefen Flüche des Hasses in den Kerkern da unten genährt und nach den Wogen, die an die grauen Wände schlugen, geschmachtet haben, daß sie sich Bahn zu ihnen hereinbrächen und sie in Freiheit setzten!” (Edward Bulwer-Lytton)