Rheinufer

Rheinufer

chairs

    “Er wollte sich von der Sonne durchglühen, zu einem harten, edlen Stahl umschweißen lassen und dann geläuterten Sinnes schaffen. Na also! Was scherten ihn alle champagnerfarbenen Schuhchen der Welt nebst deren hüpfenden, in lange Bengel verschossenen Insassen! Mit dieser löblichen Betrachtung trat er in den Garten, erspähte einen Liegestuhl, beschlagnahmte ihn, rückte ihn her, rückte ihn hin, bis er seinen Platz an der Sonne gewonnen hatte, legte sich nieder, streckte die Glieder faul von sich und ließ die Strahlen heiß und sengend auf seinen panamabehüteten Schädel niederprallen.” (Alfred Schirokauer)

Rheinufer

darkharb

    “Every night we passed towns, some of them away up on black hillsides, nothing but just a shiny bed of lights; not a house could you see. The fifth night we passed St. Louis, and it was like the whole world lit up.” (Mark Twain)